Startseite
Leistungsprofil
Baumpflege
Baumwertermittlung
Verkehrssicherheit...
Baumkataster...
Baum und Bahn
Wir über uns
Kontakt
Anfahrt
   
 


Jeder Baumeigentümer ist für den verkehrssicheren Zustand seiner Bäume verantwortlich, er ist grundsätzlich verpflichtet zu verhindern, dass durch seine Bäume Schäden an Personen oder Sachen entstehen können. Aus diesem Grund können regelmäßige Kontrollen erforderlich sein, um rechtzeitig Schäden oder Schadsymptome an den Bäumen zu erkennen und durch die passenden Maßnahmen seiner Verkehrssicherungspflicht zu genügen und somit Haftungsansprüche abzuwenden. Von den Umgebungsbedingungen und dem Zustand (Alter, Vitalität, Vorschäden) des jeweiligen Baumes ist abhängig, wie umfangreich ein Baum kontrolliert werden muss und ob eingehende Untersuchungen z.B. mit Spezialgeräten nötig sind.

Es gibt auch Situationen, in denen andere Personen als der Baumeigentümer zusätzlich auf den verkehrssicheren Zustand der Bäume achten sollten, so etwa die Mitarbeiter in Waldkindergärten. Speziell für Mitarbeiter von Waldkindergärten führe ich Schulungen durch, um Gefährdungen durch Bäume besser erkennen und einschätzen zu können. Durch die Aufteilung in einen theoretischen Teil mit vielen Beispielbildern und einen praktischen Teil direkt in den genutzten Waldbeständen werden die Mitarbeiter für die bei ihnen vor Ort entstehenden Probleme sensibilisiert. 

In der Bildergalerie sind einige Beispiele, wie Schäden an Bäumen aussehen können, im Textteil unter der Galerie finden Sie noch Weiteres erläutert, auf das bei Bäumen zu achten ist.

Es können zwar auch Bäume plötzlich versagen, wenn zuvor keine Schadsymptome erkennbar waren, durch viele "Zeichen" des Baumes kann der Fachmann jedoch Probleme eines Baumes erkennen und Sie können rechtzeitig handeln.

Auf Folgendes sollten Sie achten:

  • Pilzfruchtkörper und Holzfäulen
  • trockene Äste in der Krone (Totholz)
  • Höhlungen
  • Astabbrüche
  • Zwiesel (insbesondere mit Rissen und eingewachsener Rinde)
  • Astungswunden
  • Anfahrschäden
  • Wipfeldürre
  • Blattkrankheiten
  • schüttere Krone
  • Rindenschäden
  • Verletzungen
  • Schadinsekten
  • Wuchsanomalien (Wachstumsdefizite, Rippen, Beulen)
  • Astungswunden
  • Veränderungen im Baumumfeld (Bodenauf- oder -abtrag)
  • Bodenverdichtung
  • Bodenrisse nach Stürmen
  • Kappungsstellen (mit Ständerästen)

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Bruch- oder Standsicherheit des betroffenen Baumes unbeeinträchtigt ist, sollten Sie fachlichen Rat einholen.

Alte Eiche mit vielen Vorschäden und Pilzbefall, trotzdem noch sicher und ein wirklich schöner, erhaltenswerter und das Grundstück prägender Baum (Arnsberg Oeventrop).

Alte Eiche mit vielen Vorschäden und Pilzbefall, trotzdem noch sicher und ein wirklich schöner, erhaltenswerter und das Grundstück prägender Baum (Arnsberg Oeventrop).